Ein Geschäftskonto für Unternehmen und Selbstständige ist genauso wichtig, wie das Privatkonto für jeden Verbraucher und gehört zu den wichtigsten Grundlagen für die gesamte Geschäftstätigkeit. Umso schlimmer ist es, wenn ein negativer Schufa-Eintrag vorliegt.

Ein negativer Schufa-Eintrag ist nicht immer die Ursache dafür, dass du kein Geschäftskonto eröffnen kannst. Vor allem Freiberufler, Selbstständige oder Start-ups werden von Banken häufig als wenig kreditwürdig angesehen. Dies hängt oft mit der fehlenden Gewissheit regelmäßiger Zahlungseingänge zusammen, als mit den Schufa-Einträgen selbst. Selbst wenn dein Geschäftsalltag gut läuft, besteht immer die Gefahr, von der Bank als Geschäftskunde abgelehnt zu werden. In diesem Fall kann ein Geschäftskonto ohne Schufa hier Abhilfe schaffen.

In diesem Artikel erhältst du die wichtigsten Informationen hinsichtlich eines schufafreien Geschäftskontos, mit zusätzlich detaillierten Informationen zu verschieden Anbietern, die dir bei deiner Wahl eines schufafreien Geschäftskontos helfen werden.

6 Geschäftskonten ohne Schufa im Überblick

[us_separator type=“default“]

Anbieter

Geeignet für

Gebühren
einml / mtl. / p.a.

Buchungen
beleglos / beleglos

Maestro / Kreditkarte

Weitere Infos

[us_separator type=“default“ size=“small“]

Fidor Bank

[us_single_image image=“223″ size=“full“]

OHNE SCHUFA-Prüfung

Alle (Einzelunternehmer, Privatpersonen, Selbstständige, Freiberufler, UG, AG, KG, GmbH usw.)

kostenlos

0,00 €

0,00 € / 8,95 €

[us_btn text=“Zum Anbieter“ size=“14px“ icon=“far|external-link“][us_btn text=“Mehr Infos“ style=“outlined“ size=“14px“ icon=“far|external-link“]
[us_separator type=“default“ size=“small“]

Onlinekonto.de

[us_single_image image=“102″ size=“full“]

OHNE SCHUFA-Prüfung

Alle (Einzelunternehmer, Privatpersonen, Selbstständige, Freiberufler, UG, AG, KG, GmbH usw.)

0,00 €

0,00 € / 8,95 €

keins

[us_btn text=“Zum Anbieter“ size=“14px“ icon=“far|external-link“]
[us_separator type=“default“ size=“small“]

Global Konto

[us_single_image image=“210″ size=“full“]

OHNE SCHUFA-Prüfung

Alle (Einzelunternehmer, Privatpersonen, Selbstständige, Freiberufler, UG, AG, KG, GmbH usw.)

0,00 €

0,00 € / 8,95 €

keins

[us_btn text=“Zum Anbieter“ size=“14px“ icon=“far|external-link“]
[us_separator type=“default“ size=“small“]

PENTA

[us_single_image image=“211″ size=“full“]

OHNE SCHUFA-Prüfung

kostenlos

0,00 €

0,00 € / 8,95 €

keins

[us_btn text=“Zum Anbieter“ size=“14px“ icon=“far|external-link“]
[us_separator type=“default“ size=“small“]

Kontist

[us_single_image image=“212″ size=“full“]

OHNE SCHUFA-Prüfung

kostenlos

0,00 €

0,00 € / 8,95 €

keins

[us_btn text=“Zum Anbieter“ size=“14px“ icon=“far|external-link“]
[us_separator type=“default“ size=“small“]

Holvi

[us_single_image image=“220″ size=“full“]

OHNE SCHUFA-Prüfung

kostenlos

0,00 €

0,00 € / 8,95 €

keins

[us_btn text=“Zum Anbieter“ size=“14px“ icon=“far|external-link“]

Geschäftskonto ohne Schufa: Worauf solltest du achten?

In der Regel erhält ein Kunde bei einem normalen Geschäftskonto eine Kreditlinie von seiner Bank zur Verfügung gestellt. Diese ist beispielsweise dann wichtig, wenn bestimmte Waren oder Leistungen vorfinanziert werden müssen. Doch wer bereits einen negativen Schufa-Eintrag besitzt, hat grundsätzlich keine Möglichkeit ein normales Geschäftskonto mit Kreditlinie zu eröffnen. Aus diesem Grund bieten viele Banken ein Geschäftskonto ohne Schufa häufig nur auf Guthabenbasis an.

Wenn du ein Geschäftskonto ohne Bonitätsprüfung beantragen möchtest, solltest du die folgenden Einschränkungen und Besonderheiten berücksichtigen:

  • Kontoüberziehung ist nicht möglich
  • Geschäftskonten ohne Schufa sind in der Regel nur auf Guthabenbasis
  • keine echte Kreditkarte und somit auch keine Kreditlinie
  • Verfügungen sind häufig eingeschränkt

Diese und weitere Einschränkungen können je nach Bank variieren und die du in Kauf nehmen musst, falls du einen negativen Schufa-Eintrag hast.
Ein Geschäftskonto ohne Schufa ist so gesehen ein Geschäftsgirokonto, die einige Banken anbieten. Dabei handelt es sich grundsätzlich um ein Konto auf Guthabenbasis mit diversen Einschränkungen, beispielsweise der Besitz einer echten Kreditkarte mit Kreditlimit.

Welche Kosten entstehen bei einem Geschäftskonto ohne Schufa?

Die Frage danach, welche Kosten bei einem Geschäftsgirokonto ohne Schufa auf dich zukommen, hängt selbstverständlich von Höhe der Gebühren der jeweiligen Bank ab. Grundsätzlich kannst du jedoch davon ausgehen, dass Anbieter mit schufafreien Geschäftskonten höhere Kontoführungsgebühren verlangen, als es bei einem klassischen Geschäfts-Bankkonto der Fall ist.

Der Grund ist schlichtweg die mangelnde Bonität des Kunden aufgrund von negativen Einträgen oder der fehlenden Gewissheit regelmäßiger Zahlungseingänge. Doch obwohl solch ein schufafreies Geschäftskonto ohnehin nur im Haben geführt werden kann und somit kein finanzielles Risiko besteht, machen sich die Anbieter dies zu Nutze und „bestrafen“ die mangelnde Bonität des Kunden mit höheren Gebühren.

Daher ist es selbstverständlich sinnvoll für den Kunden, verschiedene Anbieter miteinander zu vergleichen und somit festzustellen, welches Kontomodell für sie in Frage kommt.

Besonders ausschlaggebend bei deiner Wahl des geeigneten Anbieters ist, sich zu fragen, wie viele Buchungen monatlich im Durchschnitt auf das Geschäftskonto durchgeführt werden. Das wird dir helfen, dich für einen der standardmäßig folgenden drei Kontomodellen zu entscheiden:

  1. in der Kontoführungsgebühr sind alle Kosten enthalten
  2. Mischung aus Kontoführungsgebühr und Einzelabrechnung von Buchungen
  3. jede Buchung wird berechnet

Schufafreies Geschäftskonto bei diesen Anbietern möglich

Bei den folgenden Anbietern lässt sich trotz Schufa-Einträgen problemlos ein Firmenkonto eröffnen, da es sich bei den Banken um Geschäftskonten auf Guthabenbasis handelt.

Fidor Bank

Das Fidor Bank Geschäftskonto ist für diejenigen empfehlenswert, die sich im Web 2.0 wie zu Hause fühlen: Freiberufler, Start-ups, Unternehmer jeder Rechtsform, Gewerbetreibende sowie Privatpersonen. Es handelt sich hierbei in erster Linie um ein Guthabenkonto, doch unter bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einen Dispokredit einzuräumen. Entscheidend hierfür sind bestimmte Bankregeln wie regelmäßige Geldeingänge auf das Konto und die Bonität des Kunden. Eher ungeeignet ist das Geschäftskonto der Fidor Bank für Unternehmer, die häufig Bargeld abheben oder einzahlen möchten.

Vorteile

  • kostenlose Kontoeröffnung und keine Kontoführungsgebühren
  • viele Transaktionen kostenlos (z.B. SEPA-Überweisungen und Daueraufträge)
  • 4x pro Monat kostenlos Bargeld abhebbar
  • kostenlose Nutzung „Finanz-Community“ (Informations- und Erfahrungsaustausch von Kunde zu Kunde der Fidor Bank)
  • Möglichkeit zu einem Dispokredit vorhanden

Nachteile

  • keine kostenlose Kreditkarte, auf Wunsch für 8,95 EUR pro Jahr zusätzlich buchbar
  • ab der 5. Bargeldabhebung im Kalendermonat 2,50 EUR Gebühr je Auszahlung
  • Bareinzahlungen nicht möglich
  • Auslandsüberweisungen außerhalb des SEPA-Raums kostenpflichtig ab 5,00 EUR

Fazit

Wenn du als Unternehmer hauptsächlich digital unterwegs bist und beispielsweise ein Online-Business oder auch Start-up gegründet hast, ist ein schufafreies Geschäftskonto bei der Fidor Bank für dich sehr empfehlenswert. Ein weitgehendst kostenloses Firmenkonto dieser Art ist sonst nirgendwo vorzufinden.

Onlinekonto.de

Das Onlinekonto.de Geschäftskonto ist für verschiedenste Unternehmensformen geeignet, die nicht so viele Zahlungseingänge zu verzeichnen haben. Grundsätzlich kann dieses Konto nur als Guthabenkonto eröffnet werden, was eine Verschuldungsgefahr ausschließt und somit auch eine Kontoeröffnung ohne Schufa Abfrage erfolgt. Das Geschäftskonto von onlinekonto.de umfasst die vollen Leistungen eines Girokontos, jedoch mit Preisen, die sich im oberen Bereich befinden. Positiv hervorzuheben ist die zügige Kontoeröffnung, die sofortige Vergabe der Kontonummer und der schnelle Kundenservice.

Vorteile
– 5 Überweisungen pro Monat kostenfrei, ab der 6. Überweisung 0,50 EUR
– 1x pro Monat kostenlos Bargeld weltweit abhebbar
– schneller Kundenservice

Nachteile
– einmalige Aktivierungsgebühr von 39 EUR für ein gewerbliches und privates Konto oder 99EUR für ein Firmenkonto
– monatliche Kontoführungsgebühr von 9,90 EUR
– ab dem 2. Bargeldbezug im gleichen Monat 5,95 EUR Gebühr
– Einrichtung eines Dauerauftrags 1,50 EUR

Fazit
Ein Geschäftskonto bei Onlinekonto.de lässt sich sehr schnell und unkompliziert ohne Schufa Abfrage eröffnen. Dagegen enttäuschend sind allerdings die hohen Gebühren. Als Selbstständiger oder Unternehmer mit Schufa-Problemen solltest du daher vorerst zu anderen Anbietern zurückgreifen.

Global Konto

Das Global Business Geschäftskonto ist an Firmen mit Handelsregister-Eintrag gerichtet sowie auch für Kleinunternehmer, Selbstständige und Freiberufler ohne HR-Eintrag. Bei diesem Firmenkonto ist die Mastercard Kreditkarte mit Kontofunktion auf Guthabenbasis inklusive, was wiederum eine mögliche Eigenverschuldung ausschließen kann und eine Kontoeröffnung trotz Schufa-Eintrag erfolgen werden kann. Um dies als schufafreies Geschäftskonto nutzen zu können, fällt jedoch eine jährliche Gebühr von 98 EUR und zusätzlich noch die Einrichtungsgebühr von 98 EUR an. Hervorzuheben ist, dass Kartenaufladungen (bzw. eingehende Überweisungen) kostenlos sind. Wichtig zu wissen ist, dass Lastschriften nur gegen eine monatliche Gebühr von 5EUR vom Konto abgebucht werden können. Für jede Lastschrift und jede Überweisung werden 0,60 EUR in Rechnung gestellt.

Vorteile
– Mastercard Kreditkarte ist inklusive
– eingehende Überweisungen sind kostenlos
– schneller Kundenservice

Nachteile
– Jahresgebühr von 98 EUR und zusätzlich eine einmalige Einrichtungsgebühr von 98 EUR
– fast jeder Kontovorgang kostet zusätzlich (jede abgehende Überweisung 0,60 EUR, jede eingehende ist kostenlos)
– Lastschriften können vom Konto für 5 EUR monatlich abgebucht werden (jede Lastschrift wird mit 0,60 EUR in Rechnung gestellt
– 5 EUR Gebühr beim Abheben von Bargeld

Fazit
Das Global Business Geschäftskonto eignet sich für alle, die eine überschaubare Anzahl an Lastschriften und Überweisungen monatlich nutzen. Aufgrund der im Vergleich zu anderen Banken hohen Kosten, solltest du als Selbstständiger oder Freiberufler zunächst versuchen, ein schufafreies Geschäftskonto bei anderen preiswerteren Anbietern zu eröffnen.

Penta

Bei Penta handelt es sich um ein junges Fintech-Start-up, die sich insbesondere auf Freiberufler, Start-ups sowie kleine und mittlere Unternehmen spezialisiert haben. Penta bietet zwei verschiedene Geschäftskonten an, welche sich in ihrer monatlichen Gebühr und des Leistungsumfangs unterscheiden. Darin im Paket enthalten ist die gebührenfreie Mastercard, die einen weltweiten Bargeldbezug ermöglicht.

Penta Basic bietet ein Bankkonto mit allen Grundfunktionen für nur jeweils einen Online-Banking Nutzer an: Kostenlose Business-Mastercard und 10 Überweisungen monatlich kostenlos.

Penta Premium fordert dagegen eine monatliche Kontoführungsgebühr von 19 EUR, allerdings mit vielen weiteren Vorteilen: Die unbegrenzte Anzahl von Überweisungen, Nutzern und Business-Mastercards. Da die Geschäftskonten bei Penta auch auf Guthabenbasis geführt werden, kannst du das Geschäftskonto trotz Schufa problemlos eröffnen.

Vorteile
– Auswahl zwischen 2 verschiedenen Kontomodellen, je nach Bedürfnis
– 10 Überweisungen pro Monat kostenlos in der Grundversion (jede weitere Überweisung nur 0,10 EUR)
– unbegrenzte Anzahl an Überweisungen, Nutzern und Business-Mastercards in der Premium-Version für 19 EUR monatlich

Nachteile
– keine Bareinzahlungen möglich (nur durch Überweisung)
– Abhebung von Bargeld kostenpflichtig (2% des Betrags und mindestens 2 EUR)

Fazit
Wenn du ein Unternehmen hast, das sämtliche Umsätze überwiegend bargeldlos generiert, sind die Geschäftskonten von Penta sehr empfehlenswert. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass sie für verschiedene Bedürfnisse zugeschnitten sind – egal ob für kleine oder größere Unternehmen.

Kontist

Kontist ist ebenfalls ein deutsches Start-up Unternehmen, welches für Selbstständige, Freelancer, Freiberufler oder Einzelunternehmer zugeschnitten ist und ein schufafreies Geschäftskonto auch nur für diese Personengruppen erhältlich ist. Besonders vorteilhaft sind viele hilfreiche Funktionen des Firmenkontos, die den Verwaltungsaufwand für Selbstständige stark reduzieren. Durch die automatische Steuerrücklage kannst du nach jedem Geldeingang einsehen, wie viel Geld du für die Steuern zurücklegen solltest. Dieses Geld lässt sich automatisch auf Unterkonten buchen. Aufgrund der möglichen Integration mit Buchhaltungssystemen (z.B. Debitoor), ist es möglich, die Buchhaltung größtenteils zu automatisieren. Die auf guthabenbasierte Kreditkarte zum Geschäftskonto ist kostenlos, solange man über 3000 EUR pro Jahr umsetzt.

Vorteile
– Kreditkarte kostenlos, bzw. die Gebühr von 29 EUR entfällt bei einem Umsatz von über 3000 EUR jährlich
– kostenlose Buchungen
– automatische Steuerrücklage
– Integration mit Buchhaltungssystemen (z.B. Debitoor)
– papierlose Kontoeröffnung, Push-Nachrichten in Echtzeit über jede Kontobewegung

Nachteile
– Keine Privatkonten möglich
– Barabhebungen kosten 2 EUR
– Kartenumsatz auf 120.000 EUR pro Jahr beschränkt

Fazit
Als Selbstständiger und Freiberufler profitierst durch solch ein schufafreies Geschäftskonto von Kontist enorm. Das Konto berechnet automatisch deine Umsatzsteuer und legt diese Beträge auf Unterkonten zurück. Durch die vielen hilfreichen Funktionen wird der Verwaltungsaufwand stark reduziert und dein Geschäftsalltag um ein Vielfaches erleichtert.

Holvi

Das Holvi Geschäftskonto zeichnet sich besonders durch die praktischen Erweiterungen aus, die die Verwaltung deiner Finanzen vereinfachen. Dazu gehören z.B. Finanzmanagements-Tools und das Einbinden eines Online-Shops. Dieses Firmenkonto ist nicht nur für Kleinunternehmer oder Start-ups, sondern auch für Vereine passend zugeschnitten. Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Konten zur Verfügung: Das Holvi Basic Konto oder das Holvi Pro Konto. Die Kontoeröffnung ist in der Regel kostenlos, lediglich fällt für das Pro Konto eine Kontoführungsgebühr von 8 EUR monatlich an. Dagegen nachteilig sind die Kosten von 0,50 EUR für jede Transaktion in der einfachen Grundversion. Eine auf guthabenbasierte Kreditkarte erhält man jedoch nur in kostenpflichtigen Version.

Vorteile

– Verwaltung der Finanzen vereinfacht durch praktische Erweiterungen
– Kontoeröffnung kostenlos
– Keine Kontoführungsgebühren für die Basic Version (für die Pro Version 8 EUR monatlich)
– erste 50 Transaktionen im Kalendermonat kostenlos in der Pro Version

Nachteile
– für jede Transaktion 0,50 EUR Gebühr in der Basic Version
– Kreditkarte auf Guthabenbasis nur in der Pro Version erhältlich
– Bargeldabhebungen 2 EUR Gebühr verbunden + 1% auf den Abhebungsbetrag

Fazit
Mit den vielen praktischen Erweiterungen ermöglicht dir das Holvi Geschäftskonto viele Hilfestellungen für den Unternehmensalltag als Selbstständiger oder Freiberufler. Vor allem die kostenpflichtige Version ist insbesondere für diejenigen empfehlenswert, die viele Buchungen digital zu verzeichnen haben.